Fandom

EleWiki

Tsje Pyan

1.383Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Tsje Pyan
Bedeutung -
Art Elephas maximus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Mutter Thi Ha Phyu
Vater Naing Thein
Geburtsort Zoo Emmen
Geburtsdatum 23.12.1997
Geschwister Aung Si
Halbgeschwister väterlicherseits: Mingalar Oo, Bo Gyi+, Kan Yome+, Ant Bwe Lay, Aung Naing Lay, Maung Htoo, Ma Palai, Ma Ya Yee, Aung Bo, Kan Kaung, Than Myan, Letsongmon; mütterlicherseits: Maha Kumari
Charakter -
EEP-Nummer 9705

Tsje Pyan ist ein Asiatischer Jungbulle und lebt zur Zeit in einer Jungbullengruppe in Castillo de las Guardas bei Sevilla (Spanien).

Tsje Pyan wurde am 23.12.1997 im niederländischen Zoo Emmen geboren. Seine Mutter ist die frühere Leitkuh der Kölner Elefantengruppe, Thi Ha Phyu, sein Vater der Bulle Naing Thein, der seit November 2009 im Zoo Leipzig lebt. Aung Si, der zeitweilig mit seiner Mutter in Köln lebte und inzwischen auch in El Castillo weilt, ist sein jüngerer Bruder, die kleine Kölnerin Maha Kumari eine Halbschwester. Über seinen Vater Naing Thein hat er außerdem eine Reihe von Halbgeschwistern, vor allem -brüder. Mit einem von diesen, Maung Htoo, einem Sohn der Emmener Kuh Swe San Htay+, sowie mit den Jungbullen Timber und Maxim aus dem Rotterdamer Zoo (Söhne der heutigen Antwerpener Kühe Khaing Phyo Phyo und Yu Yu Yin sowie des Bullen Ramon) bildete er seit 2003 die erste Gruppe in Castillo de las Guardas. Die zweite, jüngere Gruppe, zu denen sie keinen direkten Kontakt haben[1], besteht aus seinem Bruder Aung Si, ihrem gemeinsamen Halbbruder Aung Bo, der auch zuvor in Köln war, und dem jungen Maurice aus dem französischen Zoo La Palmyre, ein Sohn der dortigen Kuh Alix und des Bullen Chinto.

Nach seiner Geburt zog seine Mutter Thi Ha Phyu es vor, den jungen Aung Naing Lay anstelle ihres Neugeborenen zu versorgen. Daher sprangen Tsje Pyans Halbschwester Mingalar Oo und deren Mutter Htoo Kin Aye an Mutter statt ein, konnten aber nicht säugen[2]. Erst als Mutter und Sohn von der Herde getrennt wurden, kümmerte sie sich auch um ihr Kalb.

Tsje Pyan verließ am 22.04.2003 den Zoo Emmen und reiste nach Spanien. Zwei Tage später begann auch die Reise seines Halbbruders Maung Htoo. Bereits am 11.10.2002 waren aus Port Lymphe die beiden in Rotterdam geboren Halbbrüder Timber und Maxim angereist. Wiederum vier Jahre später kamen dann auch Aung Si und Aung Bo (nach längerem Aufenthalt bei ihren Müttern in Köln) dorthin; tags drauf auch der Jungbulle Maurice aus Frankreich.

Veränderung in der Zusammensetzung gab es bereits 25.4.2007, also kurz nach Ankunft der drei jüngeren Bullen wurde Timber nach Rotterdam als neuer Zuchtbulle abgegeben. Am 06.05.2011 reiste Tsje Pyans Halbbruder Maung Htoo ab und ging in den Touroparc Romanèche nach Frankreich. Dafür trafen am 10.05.2011 zwei weitere Jungbullen in El Castillo ein. Anstelle von Maung Htoo lebt jetzt dessen Halbbruder (mütterlicherseits) Unt Bwe in dem Park, außerdem kam auch der aus England stammende Euan dort hin. Außerdem wurde Maung Htoo im selben Monat abgegeben.

Inzwischen waren nach dem Bau einer Unterführung, Brücke alle Bullen zusammen auf einer Anlage zu sehen. Dann im Oktober 2012, nach zehn Jahren in Spanien, reiste auch Maxim aus El Castillo ab in Richtung Le Pal in Frankreich, so dass von deren früher älteren Jungbullengruppe derzeit nur noch Tsje Pyan in der "Reserva" weilt. Im September 2012 ging Aung Bo als Zuchtbulle nach Chester in GB und im März 2014 Maurice nach Amersfoort NL, sodass von der zweiten Dreiergruppe nur noch sein Bruder Aung Si in El Castillo verblieb.

Neu in die Bullenherde kamen aus Mierlo NL seine Halbbrüder Kan Kaung und Than Myan, sowie Unt Bwe aus Emmen NL, Euan aus Whipsnade GB und Dimas aus dem Tiergarten Berlin.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Die ehemaligen Kölner Elefanten auf www.elefanten-fan.de
  2. Eintrag zu Mingalar Oo auf www.olifantenhuis.com
Asiatische Elefanten
Kühe: -
Bullen: Tsje Pyan | Aung Si (2002) | Kan Kaung (2002) | Than Myan (2002) | Euan (2004) | Unt Bwe (2006) | Dimas (2010)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki