FANDOM


Valentino
Art Elephas maximus
Unterart Elephas maximus sumatranus
Geschlecht Maskulin.gif männlich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Zoo Bogor, Java (Indonesien)
Geburtsjahr 2004
Nachkommen Pilar, Vera
Charakter -
EEP-Nummer 200410

Valentino ist ein junger Asiatischer Elefantenbulle der Sumatra-Unterart im Zoo-Aquarium Madrid (Spanien). Er wurde im Jahr 2004 im Zoo der indonesischen Stadt Bogor ("Taman Safari") auf West-Java geboren. Ein genaues Geburtsdatum ist nicht überliefert.

Valentino im Pairi Daiza, Brugelette (Belgien)Bearbeiten

Im Jahr 2009 führte der Parc Paradisio die Elefantenhaltung ein. Nachdem im März bereits die Kühe Claudy und Tochter Sandry aus dem Schweizer Kinderzoo Rapperswil (Circus Knie) gekommen waren und im Mai der neue Indonesische Garten mit Elefantenanlage eröffnet worden war, kam im Juli der Bulle Sammy, schließlich im August die beiden Sumatra-Jungtiere Valentino und Annie (Ani). Ihre Reise begann am 16. August 2009 in Indonesien mit dem Flugzeug, sie reisten über Hongkong und Dubai und kamen am 17. August auf dem Flughafen Brüssel (Zaventem) an. Sie wurden von zwei Pflegern und einem Tierarzt begleitet. Der indonesische Botschafter in Brüssel, Nadjib Riphat Kesoema, kam am 20.8. in den Park, um die beiden Importelefanten zu empfangen. Nach der Reise waren sie mehrere Wochen in Quarantäne im Parc Paradisio eingestellt und waren ab Mitte September für die Besucher zu sehen, zunächst im Wechsel mit Sammy (der schon Ende Oktober starb) im Bullengehege, später mit den beiden Kühen, die sie gleich angenommen haben.

Valentino und Annie sind Leihgaben der Republik Indonesien an Belgien. Im Parc Paradisio sollten sie längerfristig zur Zucht gehalten werden, da beide nicht miteinander verwandt sind.

Valentino war zur Zeit der Überführung 1,80 m groß und wog 1400 kg. Er hat auch ein deutliches Paar Stoßzähne.

Valentino, der einzige männliche Sumatra-Elefant in EuropaBearbeiten

Mit der Einfuhr Valentinos und Annies 2009 wollte man die Zucht der seltenen Sumatra-Elefanten in Europa beginnen. Leider wurde Annie schon früh von Sammys Nachfolger Po Chin gedeckt, der eigentlich als Partner für die junge Sandry und deren Mutter Claudy vorgesehen war. Auch Valentino hat Ani gedeckt, aber es ist sehr unwahrscheinlich, dass er der Vater ihres Kalbes war. Im Frühjahr 2013 war Annie erst ca. 8 Jahre alt und hat die Geburt vielleicht auch deshalb nicht überlebt, weil Sumatra-Elefanten, neben den Borneo-Elefanten, die kleinste Unterart der asiatischen Elefanten sind.

Laut Zoo-Management in Brugelette waren zwei weitere junge Elefantendamen in Indonesien bestellt. Ein Zuchtzentrum für den Sumatra-Elefanten sollte in dem neuen Elefantenpalast D'Ani in Pairi Daiza etabliert werden. Dieser Palast kann noch um weitere Ställe Richtung Ausstellung 'Bildhauerhaus' für die Sumatraner ergänzt werden. Aufgrund der schwierigen Einfuhr-Modalitäten war unklar, wann der Transport erfolgen wird. Man hoffte zur Eröffnung nach der Winterpause, von Allerheiligen bis Ostern, neben Pandabär und Goldtakin, auch die Sumatra-Elefantenfamilie zeigen zu können. Bisher sind keine weiteren Sumatra-Elefanten im Pairi Daiza eingetroffen.

Valentino in BerlinBearbeiten

Durch die Abgabe des Sumatra-Elefantenbullen an den Tierpark Berlin wurde nunmehr der Haltungsort der beiden Sumatra-Kühe in Berlin als potentieller Zuchtort für Sumatraelefanten in Europa vorerst bestimmt. Am 01.10.2014 wurde Valentino in den Tierpark Berlin überführt. Er soll mit den beiden jüngeren Kühen Nova und Cynthia die Zucht der Sumatra-Elefanten in Europa beginnen. Bereits am Folgetag nahm er zunächst mit dem Rüssel Kontakt über den Graben hinweg zu Nova und Cynthia auf, die anschließend auch für einige Stunden zu ihm auf die Anlage gelassen wurden, wo es zur ersten Begegnung der angedachten Zuchtpartner kam. Möglicherweise hat er beide Kühe erfolgreich gedeckt, denn Nova und Cynthia sind inzwischen wieder trächtig.

Valentino mit Nova und Cynthia in MadridBearbeiten

Allerdings war Berlin anscheinend nicht der Bestimmungsort für die Zucht von Sumatra-Elefanten, sondern nur die Stätte für die erste Begegnung. Nach knapp einem Jahr wurde Valentino erneut auf die Reise geschickt und reiste ab dem 29.09.2015 zusammen mit den beiden Sumatra-Kühen und Novas 2012 geborenen Sohn Bogor nach Madrid, wo die künftige Zuchtgruppe inzwischen auch eingetroffen ist. Nach der Abgabe seiner zuletzt zwei Elefanten widmet sich das Zoo-Aquarium Madrid nunmehr der Unterartenzucht der Sumatra-Elefanten, wobei absehbar bereits demnächst Kälber geboren werden dürften. Am 12.Oktober 2016 wurde ein Kalb von Nova geboren, das später den Namen Pilar erhielt. Dieses Elefantenmädchen ist das erste echte Sumatra-Elefantenkalb, das in Europa geboren wurde. Am 21.03.2017 wurde von Cynthia eine weitere Tochter Vera geboren, sie ist das zweite echte Sumatra-Kalb in Europa.

WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo-Aquarium Madrid, Spanien
Asiatische Elefanten
Kühe: Nova | Cynthia | Pilar (2016) | Vera (2017)
Bullen: Valentino (2004) | Bogor (2012)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki