FANDOM


Yati Marlar
Bedeutung Teure Blume
Art Elephas maximus
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Rakhine-Staat, Myanmar
Geburtsjahr 1998
Geschwister -
Charakter -

Yati Marlar (auch Rati Marlar) ist eine Weiße Asiatische Elefantenkuh im "White Elephant Garden" in der Metropole Yangon in Myanmar.

Yati Marlar wurde etwa 1998 wild geboren. Wie die anderen in Myanmar gehaltenen, aus der Wildnis gefangenen Weißen Elefanten stammt auch Yati Marlar aus dem Rakhine-Staat an der Grenze zu Bangladesh. Yati Marlar ist der dritte Weiße Elefanten der Militärregierung in Birma. Sie wurde am 18.07.2002 auf dem Gebiet der Maungdaw-Township eingefangen. Als Uhrzeit wird 17:20 Uhr angegeben.

Im Dezember 2002 wurde sie nach Yangon gebracht, wo bereits zwei weitere Weiße Elefanten lebten, der Bulle Yaza Gaha Thiri Pissaya Gaza Yaza und die Kuh Theingi Marlar. Yati Marlar traf am 06.12.2002 in Yangon ein. Im Februar 2003 wurde eine feierliche Zeremonie zur Einführung von Yati Marlar abgehalten, an der auch der General Khin Nyunt beteiligt war, und in der sie den Namen "Yati Marlar" ("Teure Blume") erhielt. Yati Marlar lebt seitdem im White Elephant Garden in Yangon am Mindhamma Hill in der Nähe des Flughafens (Insein Township). in den Garten und zum offenen Pavillon, wo die Elefanten sich angekettet aufhalten, kamen viele Besucher und Gäste. Nach dem Sturz von General Khin Nyunt, der auch Ministerpräsident des Landes war, und dem Umzug der Regierung nach Naypyidaw ins Zentrum des Landes wurde diese Praxis aufgegeben. In Naypyidaw werden inzwischen weitere Weiße Elefanten gehalten.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki