FANDOM


Zola
Art Loxodonta africana
Geschlecht Feminin weiblich
Mutter unbekannt
Vater unbekannt
Geburtsort Krüger-Nationalpark, Südafrika
Geburtsjahr 1995
Nachkommen -
Charakter phlegmatisch
EEP-Nummer 20019

Die junge Afrikanische Elefantenkuh Zola lebt im Zoo Zlín in Tschechien.

Zola wurde etwa 1995 im Krüger-Nationalpark in Südafrika geboren. Zusammen mit Kali und Ulu wurde sie 2003 nach Tschechien gebracht. Beim Import nach Europa war sie daher etwa acht Jahre alt. Mit ihren beiden Artgenossinnen traf sie am 12.04.2003 im Zoo Zlín ein, der im Schlosspark des Schlosses Lešná nahe Zlín im mährischen Teil des Landes liegt.

Im Monat nach ihrer Ankunft wurde die Anlage eröffnet, die als "knapp mittelgroße, wenngleich ordentlich strukturierte Elefantenanlage" bezeichnet wurde[1]. Die Anlage ist angereichert mit Schlammbädern, Bäumen, Stämmen und Steinen. Das Elefantenhaus ist klimatisiert. Die Elefanten werden jeden Mittag zur Körperpflege mit dem Schlauch abgeduscht, im Sommer auch zur Abkühlung.

Zola ist auch dem Alter nach die "mittlere" Kuh und wohl die zweite im Rang. Sie gilt als "phlegmatisch" und unerschütterlich. Die Kommandos der Pfleger (auf Suaheli) erlernte sie teilweise auch von der dominanten Kali. Gelegenheit zur Zucht gab es bisher für die jungen Kühe nicht, es soll der Bau einer Bullenanlage in Planung sein.

Im Oktober 2016 wurde bei Zola mit Unterstützung des IZW Berlin eine künstliche Besamung vorgenommen, die erste in einem tschechischen Zoo. Sperma kam von einer Samenbank mit Material wilder Elefanten (wahrscheinlich aus dem Projekt "Operation Frozen Dumbo", Beauval). Da der Zoo keine Bullen hält, war dies die einzige Möglichkeit für eine Trächtigkeit, zumal die biologische Uhr bei den Kühen des Zoos tickt. Eine weitere künstliche Befruchtung im Zoo - dann bei Kali - ist für Februar oder März 2017 geplant. In Vorbereitung dazu wurde bei allen drei Elefanten gleichzeitig mit dem Training zur Prozedur begonnen, schließlich war Zola am ehesten bereit zu kooperieren. Daher war sie die erste.

Im Januar 2017 gab der Zoo bekannt, dass die künstliche Befruchtung erfolgreich war und Zola im 4. Monat trächtig ist, so dass - wenn hoffentlich alles gut geht - mit der Geburt im Juni 2018 zu rechnen ist. Der Zlin Zoo hat außerdem beschlossen, neben dem Kiribuni-Projekt (einer Art Safari-Park, dessen Bau bis 2021 geplant ist) die größte Indoor-Stallung für Elefanten in Europa zu bauen.


WeblinksBearbeiten


EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Olaf Töffels: Perspektiven zur Zucht Afrikanischer Elefanten in Zoos Europas. Bestandssituation und Zuchtmanagement im Jahr 2010, auf www.elefanten-schutz-europa.de, S. 8 (mit Foto)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki