FANDOM


Der Zoo Tblisi wurde 1927 eröffnet. Der 120 ha große Park wurde 2012 vergrößert und verfügt jetzt über rund 200 Tierarten mit etwa 2.700 Exemplaren. Der Zoo liegt im Stadtgebiet im Tal der Kura (Were). Große Überflutungen wie zuletzt am 14. Juni 2015 richteten schwere Schäden im Zoo an, wobei viele Tiere umkamen oder aus ihren Gehegen ausbrachen und in die Straßen von Tiflis entkamen. Der Zoo beherbergt rund 300 Arten, darunter 50 Säugetierarten, 40 Vogelarten sowie mehrere Dutzend Reptilien-, Amphibien- und Fischarten, die sowohl aus dem Kaukasus als auch aus anderen Regionen der Erde stammen. Ferner bot der Zoo rund 30 verschiedene Attraktionen an, darunter einen Klettergarten, ein Lachkabinett und ein Riesenrad.

1936 wurde der erste Zooführer veröffentlicht. 1938 erwarb der Zoo mehrere exotische Tiere vom Moskauer Zoo, darunter seinen ersten Elefanten, Emus, Nandus, Schimpansen, diverse Papageienarten, Trauerschwäne sowie Gold- und Silberfasane. In der Stadt warben Plakate für den Zoo, der nun regelmäßig Zuwachs an neuen Tieren erhielt.


Haltung asiatischer Elefanten in TiflisBearbeiten

Kij†, das elf Monate alte Elefantenbullkalb wurde im Zoo Kiew in der Ukraine geboren und kam 1986 nach Georgien. Leider ist es schon in 1987 verstorben. Als Handaufzucht ohne die Möglichkeit die Darmflora durch Aufnahme von Elefantenkot zu verbessern war ihm nur eine kurze Lebenszeit vergönnt.

Über den Elefanten der 1938 nach Tiflis aus Moskau gekommen sein soll ist weder ein Name noch Alter und Geschlecht bekannt.

Zwei 1998 geborene Elefanten kamen im Jahre 2000 als Pärchen Bacho† und Malka in den Zoo Tblisi und wurden bereits am 30.Dezember 2007 die Eltern von Bun. Leider verstarb Bacho† bereits 2008 ohne nochmals gezüchtet zu haben. Malka zog ihren Sohn Bun allein auf.

Mit Hilfe des EEP Europäisches Erhaltungszuchtprogramm und der EEG, European Elephant Group (Elefanten Schutz Europa) wurde im Sommer 2014 der gut 6-jährige Jungbulle Bun gegen den 19-jährigen Bullen Grand (Elbrus) getauscht. Am 8.Juli 1995 war er in Moskau geboren und lebte seit 15 Jahren im Zoo Yerewan. Sein russischer Name Elbrus wurde durch den Sponsor 'Grand Candy' in Grand gewechselt.

Die Hoffnung auf ein weiteres Elefantenkalb im Zoo Tblisi nach dem Elefanten-Bullen-Tausch hat sich bislang leider noch nicht erfüllt, obwohl die beiden gut harmonieren.

LiteraturBearbeiten

  • Elefanten in Zoo und Circus, Heft 26 (Januar 2015), Seite 40ff, Elefantenbullen-Austausch im Kaukasus.
  • Elefanten in Zoo und Circus, Heft 15 (Juli 2009), S. 12.
  • Elefanten in Zoo und Circus, Heft 13 (Juli 2008), S. 13.

WeblinksBearbeiten

  1. https://de.wikipedia.org/wiki/Zoo_Tiflis