FANDOM


Elefantenhaltung im Zoo ZürichBearbeiten

Obwohl die Elefantenanlage im Züricher Zoo eher klein war (die Freianlage hatte weniger als 1000 m²), war in den achtziger Jahren, als man in der Züricher Elefantenanlage, die 1971 errichtet wurde, mit der Bullenhaltung begann, die kettenfreie Haltung ein großer Fortschritt. Heute noch werden die Kühe im "free-contact" gehalten, während der Zuchtbulle Maxi im "protected- contact" gepflegt wird. 1984 gab es mit dem Jungtier Komali+ den ersten Zuchterfolg im neuen Elefantenhaus, dem in den nächsten Jahren weitere folgten. Insgesamt wurden acht Jungtiere der Kühe Ceyla und Indy erfolgreich aufgezogen. Zwei Jungtiere von Ceyla aber verstarben an Herpes und die Erstgeborene Komali+ wurde nach einer Attacke auf einen Pfleger euthanasiert (eingeschläfert, getötet mit Schlafmittel). Außerdem sollen dem Zoo zufolge acht Fremdkühe aus anderen Einrichtungen eingestellt worden sein, die mit Maxi züchten sollten.

Neben dem Bullen Maxi und den Zuchtkühen Ceyla und Indy lebten 2011 noch deren Töchter Chandra und Farha sowie die ältere Kuh Druk+ im Züricher Zoo. Nach den beiden Geburten des Jahres 2005, bei denen Ceyla und Indy die Kälber Farha und Fahim zur Welt brachten, war es in Zürich zu keiner weiteren Geburt gekommen. Vielleicht ist die Ursache dafür, dass der Zuchtbulle Maxi nun schon ein älterer Bulle über 40 ist, oder es liegt aber auch daran, dass in der kleinen Anlage mit vier geschlechtsreifen Kühen und der heranwachsenden Farha zu viele Weibchen lebten, was zu einer Vergrößerung der Geburtsintervalle führen kann.

Die Züricher Herde kann man als eine natürlich "gewachsene Herde" bezeichnen, da zwei Kühe und ihre Töchter darin leben. Die beiden älteren Töchter von Ceyla-Himali wurden zwar euthanasiert bzw. abgegeben, (Panang lebt derzeit in München Hellabrunn), doch da die jüngeren Weibchen jetzt in der Mutterfamilie verblieben sind, hat man offenbar mit einem Umdenken in Richtung der Erhaltung einer natürlichen Familienstruktur begonnen, was auch die Geburt der jungen Farha innerhalb der Familiengruppe und ohne Separierung von dieser beweist.

Chandra ist auch allmählich geschlechtsreif und der Zoo muss entscheiden, ob man die erste Trächtigkeit der jungen Kuh etwas aufschieben möchte, was eine räumliche Trennung vom Vater Maxi erfordern würde, ob man eine "artificial insemination " versuchen möchte oder ob man der Natur freien Lauf lassen möchte, was zu einem möglicherweise nicht lebensfähigen Inzuchtkalb führen könnte, oder ob man den alten Maxi durch einen jüngeren Nachfolger ersetzen will, bzw. sich auf die Haltung eines zweiten Bullen vorbereitet, was sicher in vielen Zoos in der Zukunft praktiziert werden muss, um die bedrohten Elefanten erfolgreich weiterzüchten zu können, aber auch mit kostspieligen Umbauarbeiten verbunden ist.

Neue Elefantenanlage "Kaeng Krachan"Bearbeiten

Die nach einem thailändischen Nationalpark benannte Anlage "Kaeng Krachan" wurde am 7. Juni 2014 eröffnet. Sie erstreckt sich auf über 10.000 m² und umfasst mehrere Badebecken. Das Elefantenhaus nimmt demnach eine Fläche von 5.000 m² ein. Im Dezember kündigte der Zoo an, dass etwa zur Eröffnung auch ein weiteres Elefantenkalb erwartet wird, da Indi trächtig ist. Zudem wurde bekannt, dass der derzeit in einer Jungbullengruppe im Zoo Heidelberg lebende Thai (geb. 2004 im Tierpark Hagenbeck) als Jungbulle neben dem älteren Zuchtbullen Maxi gehalten werden soll und ebenfalls in das neue Elefantenhaus einziehen wird. Der Umzug der Elefanten in die neue Anlage fand bereits am 17. und 18.03.2014 statt. Zunächst wurden die Kühe in das neue Elefantenhaus gebracht, später auch Maxi. Zur Eingewöhnung waren die Elefanten bis zur Eröffnung der Anlage im Juni nicht zu sehen. Pünktlich zur Eröffnung brachte Indy ein gesundes Kuhkalb am 17.06.2014 zur Welt, das den Namen Omysha bekam. Am 12.08.2014 erreichte auch Thai den Züricher Zoo.

Neuigkeiten bei den Damen nach dem Tod von Druk+Bearbeiten

Nach dem Tod der alten Elefantendame Druk+, die am 3. Mai 2016 eingeschläfert werden musste, gibt es nun erfreuliche Neuigkeiten aus dem Zürcher Elefantenpark. Die elfjährige Farha ist zum ersten Mal trächtig. Vater ist der junge Bulle Thai. Der Geburtstermin wurde mit Herbst 2016 angegeben.

Allerdings gibt es Stress bei den Damen. Die beiden Familien vertragen sich nicht. Farha, die jüngste Tochter von Ceyla-Himali, hat ein sehr enges Verhältnis zu ihrer Mutter und verteidigt diese gegen Indi, die Mutter der zweiten Zürcher Elefantenfamilie. Es kommt dabei immer wieder zu Sticheleien und kleinen Provokationen. Weil Indis Tochter Chandra ein ähnliches Verhalten zeigt, führte dies zu so viel Unruhe und Stress, sodass die beiden Gruppen getrennt werden mussten. Ceyla lebt nun gemeinsam mit Farha auf Distanz zu Indi mit ihren Töchtern Chandra und Baby Omysha. Während sich Thai und Farha erfolgreich näher kamen, blieben seine Besuche bei der zweiten Damengruppe noch folgenlos.

Am 25.02.2017 brachte Farha ihren ersten Nachwuchs Ruwani in Begleitung von Ceyla-Himali zur Welt. Beide kümmern sich gut um das Kalb.


WeblinksBearbeiten

Elefanten im Zoo Zürich
Asiatische Elefanten
Kühe: Ceyla-Himali | Indi | Chandra (2002) | Farha (2005) | Omysha (2014) | Ruwani (2017)
Bullen: Maxi | Thai (2004)
Elefanten im Zoo Zürich seit 1929
Asiatische Elefanten
Kühe: Mandjullah (1929-1966) | Rani (1932-1935) | Valaya (1948-1977) | Thaia (1967-1975.1976-1979.1980-1988) | Druk (1968-2016) | Chhukha (1968-2006) | Ceyla-Himali (1976-heute) | Claudy (1983.1990) | Komali (1984-1995) | Pama (1985) | Zella (1986-1988) | Panang (1989-1995) | Johti (1991-1992) | Siri (1992) | Indi (1999-heute) | Chandra (2002-heute) | Farha (2005-heute) | Omysha (2014-heute) | Ruwani (2017-heute)
Bullen: Chang I (1929-1932) | Chang II (1936-1947) | Maxi (1981-heute) | Upali (1994-1997) | Xian (1997-1999) | Aishu (2000-2003) | Fahim (2005-2009), Thai (2014-heute)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki